Navigation überspringen
Berufs- und Studienorientierung mit Grundlagen der Wirtschaft

Ziel der ökonomischen Bildung ist, die Schülerinnen und Schüler zu befähigen, ökonomisch geprägte Lebenssituationen zu erkennen, zu bewältigen und zu gestalten sowie ihre Interessen in einer sich verändernden globalisierten Welt selbstbestimmt und selbstbewusst zu vertreten. Dadurch trägt ökonomische Bildung zur Stärkung der Mündigkeit der Schülerinnen und Schüler bei, die auch für ihre berufliche Orientierung im Hinblick auf die Planung und Gestaltung des Übergangs in Ausbildung, Studium und Beruf eine wichtige Rolle spielt. Sie sollen in die Lage versetzt werden, in ökonomisch geprägten Lebenssituationen gemeinwohlorientiert auch die Interessen anderer zu berücksichtigen, den Wert der Zusammenarbeit zu erkennen und zugleich für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Schließlich ermöglicht das Fach Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung einen Einblick in die Rahmenbedingungen des Wirtschaftens sowie Zugänge zur Arbeits- und Berufswelt, sodass die Schülerinnen und Schüler deren Bedeutung sowohl erkennen als auch mitgestalten können. Dies erfordert die Auseinandersetzung mit übergeordneten, zum Teil konkurrierenden gesellschaftlichen Zielsetzungen wie zum Beispiel Solidarität, Nachhaltigkeit, Lebensqualität, Wohlstand.

Die Ausbildung befähigt dazu, das Fach Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung an Schulen mit der Sekundarstufe 1 zu unterrichten.
Sie gliedert sich in fachtheoretische, fachpraktische und fachdidaktische Kompetenzbereiche.
Die Ausbildung im Modul Berufsorientierung mit Grundlagen der Wirtschaftslehre BOW findet in Seminarveranstaltungen und Zeiten des eigenverantwortlichen Arbeitens statt.

Standards

Kompetenzbereich 1: Fachtheorie

Ökonomische Grundlagen
Privater Haushalt und Konsum
Unternehmen, Arbeit und Produktion
Staat und Wirtschaftspolitik
Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Nachhaltige Entwicklung
Berufs- und Studienorientierung

Kompetenzbereich 2: Fachdidaktik

Planen, Begleiten, Beobachten und Evaluieren von Lernprozessen

Module

Folgende Module sind Teil der Ausbildung:

Berufswahl
Arbeitnehmerinnen
Arbeitgeber/innen / Unternehmen
Konsum
Geldanleger
Kredite
Versicherungen
Gestaltende Bürgerschaft
Steuern zahlen und Leistungen empfangen
 

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.