Service-Navigation

Suchfunktion

Zur Ausbildung

Grundlage für die Ausbildung am Pädagogischen Fachseminar ist der Erziehungs- und Bildungsauftrag wie ihn das Grundgesetz, die Landesverfassung, das Schulgesetz und die Bildungspläne der Schulen vorgeben.

Ziel der Ausbildung ist es, die FachlehreranwärterInnen zu befähigen, in schulischen Erziehungs- und Bildungssituationen nachhaltig, selbstständig und in Kooperation verantwortungsbewusst zu handeln. Kennzeichnend für die Ausbildung am Pädagogischen Fachseminar ist die Verknüpfung theoretischer und praktischer Inhalte sowie die intensive Verbindung mit Unterricht und Schule.

Die ganzheitliche Sichtweise von Erziehung und Unterricht macht Projekte, projektbezogenes und themenorientiertes Arbeiten im Hinblick auf den Erziehungs- und Bildungsauftrag, aber auch im Hinblick auf die Teamarbeit in den Schulen notwendig.

Durch erwachsenengerechte Lern- und Arbeitsweisen und die organisatorische Gestaltung der Ausbildung werden die individuellen Voraussetzungen sowie Berufs- und Lebenserfahrungen der FachlehreranwärterInnen berücksichtigt. Die in der Berufs- und Arbeitswelt erworbenen Qualifikationen setzen wichtige Impulse in der Seminarausbildung und bereichern die künftige Arbeit an den Schulen.


aus: "Inhaltliche und organisatorische  Grundlagen  für die  Ausbildung und Prüfung  von  Fachlehrerinnen und Fachlehrern  für  musisch-technische Fächer  an  Pädagogischen Fachseminaren"


Fußleiste